Die Stadt Bräunlingen hatte zwei Probleme: Die Stadtkapelle benötigte einen neuen Proberaum und die evangelische Kirchengemeinde musste sich von ihrer Kirche trennen. Die Lösung lag da nahe. Mithilfe des Landesförderprogramms FreiRäume und dank der Unterstützung durch die Stadt konnte sie auch realisiert werden. Die Stadtkapelle kaufte die Immobilie und die Kirche bleibt – sprichwörtlich – im Dorf.
Die Raumsituation für das gemeinsame Musizieren wurde in den letzten beiden Jahren aufgrund der Pandemie in vielen Vereinen zur großen Herausforderung. Gleichzeitig ist ein neues Bewusstsein für die Raumsituation entstanden und der Bedarf nach professioneller Beratung immens gestiegen. Das vom BDB aufgelegte und durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms „Kultur trotz Corona“ geförderte Projekt MusikRaumAkustik knüpft genau hier an und bietet ein kostenloses Beratungsangebot speziell für die Raumsituation an.
Der kleine Stiefbruder des Alphorns – so könnte man den Büchel durchaus bezeichnen, bestätigt Armin Imlig, der sich schon seit Kindertagen mit traditionellen Naturhörnern aus dem Alpenraum beschäftigt, schmunzelnd. Aber was macht den Büchel so besonders, und warum ist er heute so viel weniger bekannt als das Alphorn? Eine Spurensuche unter Anleitung.
Jetzt 500 Euro Vereinsbildungsgutschein sichern! Die Herausforderungen an Vereine sind noch nie so intensiv gestiegen wie in den letzten drei Jahren. Waren doch schon vorher die Themen wie „ Mitgliederwerbung“, steigende „Freizeitangebote“ und „Ganztagsschulentwicklung“ anstrengend genug, so sind neue Themen wie „DatenschutzGrundverordnung“, „Corona-Hygienerichtlinien“ und „Veranstaltungspausen“ bzw. all deren Auswirkungen auf die Vereine teilweise nahezu unlösbar geworden.
Teil 4 – Das Klarinettenregister als Hauptklangfarbe im sinfonischen Blasorchester
Mannigfaltige Aspekte über die vielseitige Verwendung des Klarinettenregisters, inspiriert durch das Online-Seminar mit Prof. Alex Schillings in der BDB-Online-Akademie. Zusammengestellt von Stefan Kollmann.
Teil 3 – Das Klarinettenregister als Hauptklangfarbe im sinfonischen Blasorchester
Mannigfaltige Aspekte über die vielseitige Verwendung des Klarinettenregisters, inspiriert durch das Online-Seminar mit Prof. Alex Schillings in der BDB-Online-Akademie. Zusammengestellt von Stefan Kollmann.
Instrumentenkarussell, Schnupperstunde oder Probeunterricht – das sind die Mittel der Wahl vieler Vereine, um Kinder an Instrumente heranzuführen. In Pandemiezeiten funktionieren diese Konzepte nur bedingt. Und auch bei Erwachsenen greifen sie nicht. Mit Unterstützung durch das Investitionsprogramm des Landes Baden-Württemberg baut der BDB aktuell das Programm music4beginners auf, das pandemiesicher und flächendeckend mit einem Online-Angebot für erwachsene Neueinsteiger die Nachwuchsarbeit der Vereine stärkt.
Teil 2 – Das Klarinettenregister als Hauptklangfarbe im sinfonischen Blasorchester
Mannigfaltige Aspekte über die vielseitige Verwendung des Klarinettenregisters, inspiriert durch das Online-Seminar mit Prof. Alex Schillings in der BDB-Online-Akademie. Zusammengestellt von Stefan Kollmann.
Grundlagen, Regelwerke und Planungshilfen
Die meiste Zeit musizieren vor allem Amateurmusiker wohl in Proberäumen – diese sind sozusagen die „Heimat“ der Amateurmusik. Deshalb sollte der Anspruch an eine passende Raumakustik hoch sein. Fast druckfrisch ist die ISO 23591 aus dem September 2021 mit dem Titel „Akustische Qualitätskriterien für Musikproberäume und -Säle“, die zum ersten Mal einen internationalen Standard für die akustische Gestaltung von Proberäumen vorlegt.
Teil 1 – Das Klarinettenregister als Hauptklangfarbe im sinfonischen Blasorchester
Mannigfaltige Aspekte über die vielseitige Verwendung des Klarinettenregisters, inspiriert durch das Online-Seminar mit Prof. Alex Schillings in der BDB-Online-Akademie. Zusammengestellt von Stefan Kollmann.
Immer mehr Musikschaffende in den Bereichen Komposition, Arrangement und Pädagogik, aber auch praktisch Musizierende aller Couleur nutzen die fortschrittlichen Möglichkeiten der Notationssoftware Dorico. Seit der Veröffentlichung von Dorico 3.5 im Frühjahr 2020 hat sich viel getan. In mehreren Zwischenupdates hat Steinberg weitere Verbesserungen eingeführt, die die Funktionalität noch gesteigert haben.
Das Drumset ist das Instrument des Jahres 2022. Damit kürt der Landesmusikrat erstmals ein Schlaginstrument mit diesem Titel. Die Geschichte des Schlagzeugs begann in den USA und reicht bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Das erste komplette Schlagzeug kam 1918 durch die Ludwig & Ludwig Drum Company aus Chicago in den Handel. In Deutschland ist das Drumset mittlerweile das fünftmeist gespielte Instrument in den Musikschulen. Und auch aus der Blasmusik ist es schon lange nicht mehr wegzudenken.
1 von 4